Wie reinigt ihr die Motoren

Hier kommt rein, was sonst nirgends reinpasst.
z.B. grundsätzliches über Technik, allgemeine Tips & Tricks, …
PS: blabla gehört, wie der Name sagt, weiter unten in den Bereich "BlaBlaBla" ;-)

Moderators: scootman, foifi, schraubär, elRabiato

Post Reply
User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 376
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Wie reinigt ihr die Motoren

Post by tbs » 05 Aug 2016, 09:47

Kleine Frage, ums Sommerloch etwas zu füllen :wink: :

Wie reinigt ihr z.T. völlig ölige und verdreckte Motoren? Es gibt da ja legale und weniger legale Wege :shock: :(

Ich machs so:

- dreckiger Motor mit Schraubendreher und Messingbürste/Plastikbürste vom losen Dreck befreien, Dreck gehört eingesaugt oder aufgewischt und entsorgt, mache das oftmals in der Einfahrt, da steht das Auto, welches ja auch ab und zu Dreck verliert...
- Danach kommt eine Rako-Box zum Einsatz, der Motor sprüh ich wahlweise mit Motorreiniger (so ein Spülmittel aus dem Jumbo) oder Backofenreiniger ein, Felgenreiniger soll auch gehen... einwirken nach Anleitung... abspülen, das entstandene Abwasser hatte bis jetzt noch nie einen Ölfilm drauf, und darf deshalb in die Kanalisation
-optional kann man den Schritt auch bei der lokalen Waschbox erledigen, wo Motorwäsche erlaubt ist, gibt's halt nur in grossen Städten/Agglos im Raum BE ZH etc.
-damit der Motor nicht korrodiert, wird er mit WD40 oder Caramba eingenebelt
-Wenn der Motor soweit stubenrein ist (oder sagen wir mal Werkstattrein ist), wird er in meiner Werkstatt zerlegt.
-die einzelnen Komponenten im Inneren werden mit dem Lappen abgewischt, die Gehäusehälften und anbauteile werden in einer Rakokiste mit Diesel oder Petrol (früher nahm ich immer Bremsenreiniger, das ist mir aber mittlerweile zu teuer) endgereinigt.
-um die Hände zu schonen trage ich immer Nitril-Handschuhe.
-Die übrig geblieben Dieselsuppe wird gefiltert (Filter in den Hausmüll, aber erst kurz bevor die Müllabfuhr kommt) und danach im Altölkanister gelagert, kann eventuell nochmals verwendet werden, anschliessend geht es damit zusammen mit altem Getrieböl, Lacken oder Nitroverdünnern zur kommunalen Sammelstelle....

Fragen, Anregungen, und vor allem Verbesserungsvorschläge sind nur willkomen :mrgreen:

Gueti Fahrt, resp. guets Putze... cheers
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

User avatar
matthieu
Vollgäsler
Posts: 111
Joined: 03 Apr 2010, 18:36
Location: 8312 Winterberg
Contact:

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by matthieu » 25 Aug 2016, 12:13

Ich hab mir vor einigen Jahren einen Teilereiniger von PM Maschinen gekauft (von einem Forumsmitglied). Die Reinigungsflüssigkeit ist teuer, aber da sie nicht "verbraucht" wird, hält es praktisch ewig.

Mit einer Rasierklinge entferne ich zuerst die Dreckschicht und dann geht alles in den Reiniger, mit dem Pinsel und der hindurchströmenden Flüssigkeit ist so ein Motor im Nu gereinigt. Die Flüssigkeit wird ständig gefiltert und beim Ablassen zurück ins Fass filtere ich erneut mit Damenstrumpf und Kaffeefilter.

Auch wenn der Teile-Reiniger Platz beansprucht ist das Reinigen keine Arbeit mehr die man immer wieder verschiebt und man macht sich keine Feinde.

Gruss
matthieu
10 Zoll - auf 2 und 4 Rädern

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 376
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by tbs » 25 Aug 2016, 15:49

Teilereiniger hab ich mir auch immer im Baumarkt angeschaut, habe da so eine Idee, einen Selbst zu bauen. Was ich denke, man dazu braucht:

- RAKO-Kiste, Grösse nach Wahl
- Lochblech (4ecke, Kreise, egal, Maschenweite je nach lustundlaune :-D)
- 4 oder 5 Distanzen (e.g. M8-Schrauben und Muttern, oder selbstgedrehte Alustücke oder so...)
- Dieselpumpe oder so Eine 12V Pumpe aus Glühzünder-Modellbaubereich
- Schlauch, treibstoffresistent; D=6-8mm
- Schwanenhals (aus einer alten Lampe, Mikrofon, etc)
- Benzinfilter (Mofashop oder so)

Nun, das Lochblech ist etwas kleiner zu schneiden als die Rakokiste, die Distanzen sind so anzubringen, dass man das Gitter in die Kiste stellen kann, so dass unten ein "Sumpf" entsteht. wer keine Lust auf die Distanzen kann, kann natürlich das Blech zu gross schneiden, und die kanten so umbiegen, dass es ebenfalls einen Zwischenraum gibt (klaro?).
Die Pumpe am besten aussen an die Kiste anbringen, wo sie nicht stört, der Zugangsschlauch so verlegen, allenfalls im oberen Bereich eine Bohrung fertigen, dass er im Sumpf zu liegen kommt, am Eingang den Benzinfilter dran (wenn der verstopft, eventuell freimachen oder ersetzen). Den Ausgangsschlauch mit dem Schwanenhals stützen... So, fertig ist der Reinigungsbrunnen...
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

User avatar
matthieu
Vollgäsler
Posts: 111
Joined: 03 Apr 2010, 18:36
Location: 8312 Winterberg
Contact:

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by matthieu » 25 Aug 2016, 16:12

Also ich kenne deine familiäre Situation nicht aber lohnt sich der Aufwand die Teile zusammen zu suchen und so etwas selber zu bauen? Schau doch mal auf ricardo ob etwas Gebrauchtes herumliegt?

Achtung, die Dämpfe der Flüssigkeit sind leicht brennbar, das heisst die Pumpe muss dafür ausgelegt sein und keine Funken erzeugen (bei den Abnehmern!)
OB die RAKO Kiste die Flüssigkeit auf Dauer aushält frage ich mich ebenfalls. Gewisse Kunststoffarten werden in minutenschnelle aufgelöst :roll:

Ach ja, einen Deckel braucht die Kiste noch, denn die Dämpfe verbreiten sich und das Zeugs stinkt!
10 Zoll - auf 2 und 4 Rädern

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 376
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by tbs » 25 Aug 2016, 17:01

Ob sichs lohnt... gute frage, es geht ums Projekt ;-) Klar sind die käuflichen wahrscheinlich besser, aber das zeig was da oben aufgeführt ist, liegt eh herum, so ist allen gedient, ich bring nichts neues mehr ins Haus, und Herumliegendes wird zu etwas Sinnvollem...

Sehr guter Input, das mit dem Deckel, gibt's natürlich auch von Utz. Was auch noch gut wäre, ist eine Ablauföffnung im Sumpf für Trichter und Sieb, damit man ab und zu mal die Sosse entleeren kann. Ab damit zum Sondersperrlager... Bis jetzt hat die eine Rako-Kiste (aus PP) immer meinen Projekten Standgehalten... ich meine Aceton mag sie nicht, aber Diesel oder Kaltreiniger macht ihr nichts aus, also kann/könnte ich da gut was raus machen...

Ja funkenfreier Motor wäre gut, ich meine eben solche Pumpen ausm Modellbau sind ebendies.
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 376
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by tbs » 17 Aug 2018, 08:03

Kleines Update:

Der Teilereiniger ist ein gebrauchter von Tutti.

Das Reinigungsmittel ist Indurei 67 mit Zusatz von Amstutz in Eschenbach LU. Das Zeug reinigt tiptop un es verdunsten auch nur wenige cl pro Monat. Es ist aber richtig teuer, fürs 250L fass habe ich 220.- Behalt reicht aber für ein paar Jahre... das Teure daran ist die VRG.
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

Tanatos
Standgäsler
Posts: 24
Joined: 16 Oct 2017, 11:03
Location: 8196 Wil

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by Tanatos » 17 Aug 2018, 10:53

Habe früher auch immer gekratzt & gebürstet.

Seit Anfang des Jahres haben wir auch einen Teilereiniger (BioBrunnen) bei uns in der Firma - vieeeel einfacher :D

Was ich einfach bei unserem beachten muss:
Ich darf keine Motorhälften über Nacht drin liegen lassen (in einer Rako-Kiste mit der Flüssigkeit drin).
Es wird zwar alles schön aufgeweicht und gelöst - das Alu verfärbt sich aber. Es wird ziemlich dunkel!

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 376
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by tbs » 02 Oct 2018, 15:28

was ist das für ein Bio Zeugs, gilt das als B-Kampfstoff... überschüttest du jemanden, fressen ihn die wasweissich-kokken auf ;-)
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

Tanatos
Standgäsler
Posts: 24
Joined: 16 Oct 2017, 11:03
Location: 8196 Wil

Re: Wie reinigt ihr die Motoren

Post by Tanatos » 03 Oct 2018, 11:13

tbs wrote:
02 Oct 2018, 15:28
was ist das für ein Bio Zeugs, gilt das als B-Kampfstoff... überschüttest du jemanden, fressen ihn die wasweissich-kokken auf ;-)
Keine Ahnung was das genau ist, hier mal ein Bild davon :mrgreen:
Attachments
IMG_20181003_110647.jpg
IMG_20181003_110647.jpg (55.85 KiB) Viewed 674 times
IMG_20181003_110637.jpg
IMG_20181003_110637.jpg (102.09 KiB) Viewed 674 times

Post Reply