Motor tropft

Fragen über italienische-, französische-, spanische-, indische- und russische Vespas können hier gestellt werden.

Moderators: scootman, foifi, schraubär, elRabiato

Post Reply
primavera71
Ankicker
Posts: 14
Joined: 08 Jun 2013, 21:18

Motor tropft

Post by primavera71 » 25 Aug 2013, 22:38

Hey zusammen

Wenn die Vespa längere Zeit steht, dann verliert sie mit der Zeit das Benzin/Öl Gemisch, weil der Motor irgendwo tropft. Es sieht nicht so aus als ob die beiden Motorhälften undicht seien, kann mir aber nicht erklären was das genau sein könnte. Ich wollte jetzt mal um Rat fragen und wissen obs vielleicht möglich ist das zu reparieren ohne den ganzen Motor auszubauen. Ich habe unten noch ein Foto angefügt, das hoffentlich hilft. Es tropft unten links im Bild über diese Schraube zwischen den beiden Kabeln runter.

Vielen Dank für eure Hilfe
Attachments
Foto (1).JPG
Foto (1).JPG (147.65 KiB) Viewed 7851 times
Foto (1).JPG
(Tropfen an der Schraube)
Foto (1).JPG (147.65 KiB) Viewed 7851 times

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 377
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Motor tropft

Post by tbs » 26 Aug 2013, 07:28

Bei meinem PX Motor ist das so: ich kann den einmal im Monat mit tausend Dosen Bremsreiniger und Dampfstrahler blitzeblank machen, etwa nach zwei Wochen ist der wieder vollgerotzt. Und es ist nicht die Dichtung zwischen den Hälften die saut, die ist so 99%ig dicht, es schwitzt halt bei warmen Tagen und längeren Ausfahrten etwas... Nein, es ist bei mir die Vergaserwanne, die direkt über dem Motor sitzt, da ich meinen Einlassschluss etwas nach später gefräst habe, hat mein Vergaser in unteren und mittleren Drehzahlen halt etwas Blowback, das Gemisch wird wieder in die Wanne gedrückt, teilweise läuft es dann aus der Öffnung der Gemischeinstellschraube und oben aus der unnützen (?? hatten wie hier im Forum auch schonmal) Gummikappe raus, und dann runter auf den Motor und macht auf meinem PPlatz einen lustigen Fleck, quasi 2T-Revier-Markierung. Dem Ganzen wird in dieser Winterpause abgeholfen, indem ich eine gelippte welle einbaue. Dies reduziert den Blowback.

Nun be der PV weiss ich nicht ganz genau, wie der Gaser am Motor sitzt, aber ich glaube es ist keine Wanne, sonder sitzt über den Ansaug im Rahmen, ich denke das kann also nicht Gemisch sein, so wie in meinem Fall. Ist der Zylinderfuss trocken? Wie siehts am Kopf aus? Versuch mal, den Bereich wirklich zu entfetten, fahr etwas rum, und schau, wo es als erste wieder tropft... dann kannst du die Quelle eingrenzen...

Cheers...

Tip (Offtopic): ich würde das Kulukabel mittels Kabelendhülsen gegen aufspleissen schützen, ich habe bemerkt, dass es gerne reisst im Bereich des Klemmnippels, wenn es so aufgezwirbelt ist. Falls du in der Stadt unterwegs bist, ist ein plötzlich gerissener Kuluzug relativ unsexy. Sry deswegen, wollte dich nicht blöd anhauen :oops: musst es aber sagen *zwanghafte stimmen im Kopf* :wink:
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

User avatar
foifi
Site Admin
Posts: 770
Joined: 13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein: Vespa Fan Club
Location: Zürich
Contact:

Re: Motor tropft

Post by foifi » 26 Aug 2013, 18:07

Die grössten Tropf-Quellen sind:

- Kupplungshebel/-deckel
- Zylinderfuss/-kopf (wenn Bolzen ungleich angezogen, Dichtung, bzw. Dichtungsfläche nicht i.O.)
- Vergaser (bei Primavera saut es aber dann nicht den Motor, sondern den Chassi-Hohlraum und von da den Boden voll)
- Schalt-Achse (vor allem bei den Smallframes, bei Bigrames sehr selten)
- Hinterachs-Simmering (Bremstrommel, bzw. Aufnahme)
- Kickstarterwelle

Diverses davon lässt sich einigermassen abdichten, aber so wirklich 100% dicht bringt man es kaum.
Falls etwas übermässig Spiel haben sollte, muss man es natürlich revidieren … dann ist das Tropfen nur die Vorwarnung zu Schlimmerem ;-)
Aber die Vespa-Motoren sind ja bekanntlich nicht grad Null-Spiel Technik und deshalb ist selten ein Vespa-Motor wirklich "trocken".
Klar, man kann entsprechend Aufwand betreiben und alle Lagerspiele und Toleranzen durch nachschleifen, bohren, Büchsen machen,
Dichtringe ersetzen, zusätzliche oder bessere Dichtungen einsetzen, etc. etc. beheben, aber ist eine Frage des Aufwands, bzw. der Öltropf-Schmerzgrenze.

Und ein altes Sprichwort sagt ja: "Wenn es nicht tropft, ist etwas defekt." :-D

PS: zum Kupplungskabel-Ausgefranse: gebe tbs recht und ergänze noch, dass ein ausgefranstes Kabel auch nicht wieder verwendbar ist,
da man einen ev. abgezogenen Nippel nie wieder drauf bringt. Und nichts ist ärgerlicher, als unterwegs dann das Kabel wechseln zu müssen,
obwohl es noch ganz wäre, nur weil man den Nippel nicht mehr drauf kriegt. Ich bevorzuge aus diesem Grund auch nicht die Kabelendhülsen (da geht
nämlich auch kein Nippel drüber), sondern das Verlöten des Kabelendes. Dies ist, passend zu unseren Gefährten auch Old-Scool :-)
PS zum PS: Es gibt auch fix fertig verlötete Kabelzüge zu kaufen ;-) (passender Laden dazu, siehe meine Signatur)

primavera71
Ankicker
Posts: 14
Joined: 08 Jun 2013, 21:18

Re: Motor tropft

Post by primavera71 » 28 Aug 2013, 12:50

vielen dank für euer antworten. kurz vorweg, offiziell darf ich die vespa ja nicht herumfahren, da ich keine nummer habe, weshalb ich die vespa vorführen muss, weshalb es eben nicht tropfen darf..was nach der Mfk tropft ist dann von geringerer Sorge ;)
ich denke nicht das der Zylinderfuss/kopf das problem ist, da ich bei meinem mechaniker in italien den gesamten motor gereinigt, original zylinder gefräst und einen neuen kolben eingesetzt habe..die dichtungen wurden eigentlich auch alle erneuert??
vielleicht reicht es, wenn ich vor dem vorführen auf dem parkplatz noch einmal blitzeblank putze und dann hoffe, dass er eine stunde dicht hält..
:roll:

User avatar
foifi
Site Admin
Posts: 770
Joined: 13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein: Vespa Fan Club
Location: Zürich
Contact:

Re: Motor tropft

Post by foifi » 28 Aug 2013, 15:36

primavera71 wrote:…ich denke nicht das der Zylinderfuss/kopf das problem ist, da ich bei meinem mechaniker in italien den gesamten motor gereinigt, original zylinder gefräst und einen neuen kolben eingesetzt habe..die dichtungen wurden eigentlich auch alle erneuert??
Das alleine bedeutet noch überhaupt nicht, dass der Motor nicht tropft.
Wichtig ist auch, dass der Mech den Zylinder schön regelmässig angzogen hat ;-)
Ausserdem, falls z.B. im Zylinderkopf ein Kratzer drin ist, nützt die beste Montage nix ;-)

Und es gibt ja noch ein Haufen andere Tropf-Quellen, wie schon weiter oben beschrieben.
primavera71 wrote:vielleicht reicht es, wenn ich vor dem vorführen auf dem parkplatz noch einmal blitzeblank putze und dann hoffe, dass er eine stunde dicht hält..
:roll:
Würd ich auf jeden Fall machen, um auf Nummer sicher zu gehen :-)

Post Reply