PK 125 XL plurimatic

Fragen über italienische-, französische-, spanische-, indische- und russische Vespas können hier gestellt werden.

Moderators: scootman, foifi, schraubär, elRabiato

Post Reply
schraubär
Moderator
Posts: 38
Joined: 09 Jan 2007, 20:43
Location: zuri GO

PK 125 XL plurimatic

Post by schraubär » 07 Apr 2011, 08:56

habe soeben folgendes mail bekommen:

Hallo
Habe eine kurze Frage. Ich habe obige Vespa Jahrgang 1990. Leider habe ich
immer Aerger, manchmal springt Sie an und manchmal nicht. Da
Sie eine Plurimat (Automat Choke, Benzinhähnlein) ist, kann ich die Vespa
nicht ankicken...

Die Batterie ist okay. Habe Sie über Nacht beim Ladegerät und
die Batterie ist am morgen dann geladen. Wenn ich nun den Choke ziehe
und Sie beim ersten Mal nicht anspringt passiert nichts mehr. Hänge
Sie dann wieder an das Ladegerät und die Batterie ist dann leer.
Habe das Gefühl irgendwo, nimmt die Vespa noch Strom weg oder
könnte es am Vergaser, Benzinzufuhr etc. liegen?

Wäre toll wenn ich eine Antwort erhalte, denn ich wasr schon bei
einigen Vespahändler und niemand konnte mir helfen.


Mit freundlichen Grüßen,

vielleicht hat ja jemand von euch noch ein tip.

gruss ralph
schraubst du noch oder fährst du schon?

bobo.t
Vollgäsler
Posts: 158
Joined: 30 May 2010, 01:01
Location: Zürich

Re: PK 125 XL plurimatic

Post by bobo.t » 07 Apr 2011, 09:47

Hallo...
Bist du sicher dass die Batterie ok ist? Wie alt ist sie? Und ist es die richtige Batterie, nicht evtl. eine die zu schwach ist? Ich hatte mal ähnliches Problem bei einer ET4.

Ich würde so vorgehen:

1. Ev. neue Batterie
2. Kerze reinigen, ev. eine neue verwenden
3. Verbindung zur Spule prüfen --> Kerzedeckel-/Kabelkontakt-Prüfen
--> dann Zündfunke Prüfen
Wenn diese Massnahmen nicht genügen:

- Vergaser komplett reinigen
- Dann Vergaser einstellen, evtl. ist Nebendüse verstellt: zu fett oder zu mager
- Ev. Kompression prüfen

Grüsse bobo

Post Reply