Tuning allgemein

Fragen über italienische-, französische-, spanische-, indische- und russische Vespas können hier gestellt werden.

Moderators: scootman, foifi, schraubär, elRabiato

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 380
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Tuning allgemein

Post by tbs » 27 Jul 2012, 14:22

Was passieren kann, wenn man mit einem getunten Motor und original kurzen Ü-Setzung rumdüst. Bin gestern durch LU-City gecruist, und da hat's mir nach einem Ampelstart beim Kasernenplatz die Kupplung zerlegt...

Angekündigt hat es sich indem die Kupplung nicht mehr sauber trennte, die Möhre hat's bei gezogener Kupplung (ausser im Leergang) immer es Bizz nach vorne gedrückt, die Gänge gingen nicht sauber rein -> erst bei mehrmaligem "hineinwürgen" oder nach Hin- und Her-Gäselen (schnelles, kurzes Gasgeben und Gasrunternehmen)... Ich dachte mir, da liegt was im Argen, bin aber trotzdem in die Stadt gefahren (bei dem Wetter)... Und nach kurzem Beschleinigen nach der Ampel hats eben Rumms gemacht, und die Möhre hat hochgdreht, bin dann sofort vom Gas, Kupplung konnte ich nicht mehr Ziehen, bin dann seitlich ran gefahren und hab die Zündung ausgeschaltet. Das Schaltkreuz liess sich mit dem Drehgriff verschieben, und Gänge gingen rein. Kicken konnte ich, aber es hat "durchgedreht", also keine Verbindung zur Kurbülwelle... Kuluzug war dran... Kupplung innerlich verklemmt? Geklemmt auf "Kupplung aktiviert", so dass Kurbelwelle nicht gekickt werden kann... E-Start geht nicht, weil kein Starterkranz. Hmmm aber sowieso, was bringt's mir, wenn der Mocken Läuft aber die Kupplung tot ist...

Nun, so konnte ich sicherlich NICHT nach Hause (50-60km) fahren, und Abschleppen/Aufladen war zu teuer und zu aufwendig, also Kiste stehen gelassen ( :cry: ), bei einem sehr freundlichen Mech in Luzern. Zu einem anderen Zeitpunkt soll der Guten geholfen werden, der Tag ist somit gelaufen... ÖV bringt mich nach hause...

Heute mit neuer Kupplung und e Bitz Werkzeug im Sack wieder zum Mech, durfte dann in seinem Hinterhof meine Gute zur Seite legen und ihr ans Getriebe gehen :) ... Hier an dieser Stelle möchte ich mich nochmals 1000mal 0bei Livio Tondon bedanken (er ist der Inhaber des Moto-Centers Tondon an der Baslerstrasse 91-93 in 6003 Luzern), sehr flott von ihm, dass er mir den Platz zu Verfügung gestellt hat und mich den Schlagschrauber benützen liess...

Nun die Kupplung (es ist die Cosa-Kupplung) sah aus wie nach dem Krieg, da lagen alle Federn verstreut im Korb und ALLE bis auf einen Federhaltebolzen (how this is call'd?) waren abgeschert, die sind ja nur angenietet und halten gleichzeitig den Korb mit dem Vielzahndings für die Nabe zusammen... 'Etzt ist mir auch klar werom die Kupplung auf Durchzug geschaltet hat, da war keine Nietverbindung mehr vorhanden...

4 von 8 Nietstummeln konnte ich bergen, alle andern sind etz irgendwo im Getriebesumpf... Muss dann schleunigst das Öl wechseln, und schauen, was da so an Ungeziefer und Überbleibsel der letzten knapp 10'000km hängengeblieben ist (vor 10000km oder 2.5 Jahren war der Motor zuletzt gespaltet).

Nun, hab mich entschieden, das original 20Z Ritzel wegzulassen und es durch ein 22Z zu ersetzen, zusätzlich hab ich den verstärkten CosaKorb mit dem Edelstahlring und neue Newfren-Beläge montiert, der Druckpilz sieht auch etwas abgenutzt aus, aber aufgrund Nichtzurhandhabens eines ebensolchen messingenen Bauteils, hani halt de alti wieder verbaut...

Ich empfehle allen Tunern, die Übersetzung um die 2 Zähne (ca 10%) zu verlängern, oder nicht im 3ten Gang bis auf 85km/h zu beschleinigen, denn dann fliegt euch die Orikupplung um die Ohren. Malossi Getriebe ist noch etwas länger.. Da muss man aber den Mocken spalten, weil das Primärrad glaub nur noch 65Z hat, und um dieses zu wechseln muss eben der Motor entzwei, ain't?

So ne Kupplung ist wirklich schnell gewechselt, wenn man den Motor nicht ausbaut, und nur das Ritzel wechseln will. Habe mit allen Vor- und Nacharbeiten nur 2 Stunden gebraucht. Das einlegen der Kupplungsbeläge habe ich aber noch nicht mit eingerechnet...

Hattet ihr auch schon so erFAHRungen?? Wie geht ihr damit um, wenn ihr irgendwo hängenbleibt und es nicht an Ort und Stelle beheben könnt??

Cheers TheBlackSheep
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

bobo.t
Vollgäsler
Posts: 158
Joined: 30 May 2010, 01:01
Location: Zürich

Re: Tuning allgemein

Post by bobo.t » 29 Jul 2012, 01:47

200er Übersetzung oder Malossi primär ist nur bei Langhub mit Ko-Di oder bei Membraneinlass mit grossem Gaser sinnvol- sonst ist der 4. Gang Geschichte :wink:

arco
Halbgäsler
Posts: 52
Joined: 27 Sep 2011, 12:36
Location: Schönenwerd

Re: Tuning allgemein

Post by arco » 30 Jul 2012, 20:48

Hallo TBS
Wie gehts deiner PeiX? Läuft die Möhre wieder wie sie soll? Wie wirken sich die 2 Zähne auf die
Performance aus? Da ich ebenfalls noch mit der Originalübersetzung unterwegs bin überlege ich mir schon auch dies noch zu ändern. Ich möchte aber am Berg zu Zweit nichts einbüsen an Kraft aber da wird man wohl Kompromisse eingehen müssen :?
Gruss Arco

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 380
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Tuning allgemein

Post by tbs » 31 Jul 2012, 07:04

Hoi Arco, also die 2 Zähne mehr machen die ganze Sache etwas zivilisierter, will meinen, dass sie nicht bei jedem Ampelstart aufs Hinterrad geht und die 100km/h-Grenze wird mit einer etwas Moderateren Drehzahl überschritten. Im Allgemeinen hört sich die Geschichte etwas gesünder an, trotz meines Polinikopfes. (BTW, hab noch nie wirklich probiert, wie die Kiste läuft mit dem Orikopf und der geringeren Kompression läuft... Sollte mal Daten (Vmax@1/min) aufzeichnen bei gleichen Weg-, Wetter- und Wind-Verhältnissen (WWW-Verhältnis :) ) mit DR-Kopf und mit Polinikopf)

Ich denke, du hast mit den 2 Zähnen mehr keine grossen Einbussen, da der DR doch recht massives Drehmoment liefert und mit den tieferen Drehzahlen nicht so schnell in den "arbeitslosen" Overrevbereich kommt... Ich hätte als Kompromiss noch so ein 21Z Ritzel rumliegen... Kannst du für 40.- Fränklis haben...
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

arco
Halbgäsler
Posts: 52
Joined: 27 Sep 2011, 12:36
Location: Schönenwerd

Re: Tuning allgemein

Post by arco » 05 Aug 2012, 19:03

Besten Dank für das Angebot aber ich denke bei mit käme wohl auch eher das 22er in Frage. Ich habe hier eine „kleine“ 4-Scheiben Kupplung von Newfren gesehen und frage mich nun ob das ne gute Alternative wäre zu nur dem Kupplungsrad wechseln? Da ich ja nur mit einem gesteckten DR177 er fahre und eigentlich nicht mehr Leistung brauche.

http://www.scooter-center.com/scoweb/pa ... egory2=CAT

Auch frage ich mich ob mein originaler 20er SI-Vergaser wohl gross genug ist oder obs da wirklich einen 24er braucht, denn der Motor läuft eigentlich gut ( laut Tacho 95 ) nur dreht er eben ein
bisschen hoch mit dem jetzt originalen 20er Ritzel ??? :?:

patrickb
Halbgäsler
Posts: 58
Joined: 13 Oct 2011, 13:43
Club / Verein: Vespa-Lambretta Club Vorarlberg

Re: Tuning allgemein

Post by patrickb » 06 Aug 2012, 08:37

20.20 SI reicht mehrals aus.

22er ritzl passt auch, kann man aber auch einzeln kaufen.

ich würde ein 22er ritzl empfehlen und einen CNC korb, die vorhandenen teile umbaun und gut ist.

User avatar
foifi
Site Admin
Posts: 772
Joined: 13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein: Vespa Fan Club
Location: Zürich
Contact:

Re: Tuning allgemein

Post by foifi » 06 Aug 2012, 09:52

arco wrote:...Da ich ja nur mit einem gesteckten DR177 er fahre und eigentlich nicht mehr Leistung brauche.
...
Auch frage ich mich ob mein originaler 20er SI-Vergaser wohl gross genug ist oder obs da wirklich einen 24er braucht, denn der Motor läuft eigentlich gut ( laut Tacho 95 ) nur dreht er eben ein
bisschen hoch mit dem jetzt originalen 20er Ritzel ??? :?:
Wieso hast Du das Gefühl, dein Motor drehe ein bischen hoch?
Mit einem gesteckten D.R. kann der eigentlich gar nicht zu hoch drehen … ich meine wir reden hier von Höchstdrehzahlen von um die 5000 - 7000 U/min.
Und die 7000 wirst wohl kaum schaffen mit einem gesteckten D.R. :wink: … diese Drehzahlen sind aber alles andere als Hoch :mrgreen:

Die Drehzahl des Motors wirst Du eh nicht mit einer anderen Übersetzung ändern können (höchstens beeinflussen).
Die Kurbelwelle wird immer noch gleich hoch drehen, nur die Übertragung der Drehzahl auf's Getriebe ändert sich.
Ev. kann sich die Höchstdrehzahl ändern, weil durch geänderte Übersetzung mehr oder weniger Kraft benötigt wird,
um die gleiche Maximal-Geschwindigkeit zu erreichen und dadurch schafft der Motor nicht mehr die gleiche Drehzahl.

Beim Vergaser hab ich die Erfahrung gemacht, dass bei etwa 60% der gesteckten D.R.s ein 20er SI ausreicht (natürlich angepasst mit anderer Bedüsung und angepasstem/geändertem Luftfilter). Aber ab und zu braucht's dann doch einen 24er - muss einfach ausprobiert werden ;-)

PS: ich muss da noch was ergänzen. Fazit: Ein gesteckter D.R. kann nicht zu hoch drehen! Basta! :mrgreen: 8)

arco
Halbgäsler
Posts: 52
Joined: 27 Sep 2011, 12:36
Location: Schönenwerd

Re: Tuning allgemein

Post by arco » 06 Aug 2012, 21:58

Besten Dank für eure Kommentare

Kupplung/Uebersetzung:
Ich verstehe schon, dass ein neu revidierter Motor diese Drehzahlen aushalten sollte nur möchte ich eben, dass das Ganze bei Ausserortsgeschwindigkeit, z.B. auf dem Weg nach Meilen :wink: ein bisschen „zivilisierter“ tönt resp. nicht so hohe Drehzahlen erreicht werden.
Da ich die Kupplung eh nochmals ausbauen muss weil sie nicht zufriedenstellend trennt, möcht ich es gleich optimieren und da kam mir eben auch der Gedanke mit der 4-Scheibenkupplung. Aber die Originale sollte da bei meiner bescheidenen Mehrleistung wohl noch ausreichen.

Vergaser:
Ich bin auch der Meinung, dass in meinem Fall der 20er genügen sollte. Aber was genau ist gemeint mit geändertem Luftfilter? Habe hier im Forum etwas von zwei Löchern über den Düsen gelesen? Bringt das eine merkliche Verbesserung und welche Vergaseränderungen zieht das mit sich?

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 380
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Tuning allgemein

Post by tbs » 07 Aug 2012, 08:10

Bin auch der Meinung dass meine PX nun mit der etwas längeren Ü-Setzung etwas ruhiger läuft, klar auch bei 100km/h sind die Drehzahlen bei einer originalen 20/68 Kombo noch recht überschaubar, allerdings hat es sich (für meine Ohren) recht ungesund angehört, und meiner Meinung nach habe ich so den etwas Motor geplagt. Da es mir dann sowieso meine KULU zerlegt hatte und ich nur den Tuning KULUkorb zur Hand hatte, und eh noch die 22Z ausprobieren wollte war der Ritzelwechsel einzig logische Konsequenz.

@Foifi: was sind dann hohe Drehzahlen für eine Vespa? 8000-9000Giri? Die T5 läuft ja grundsätzlich etwas höhertourig weil kurzhubig? Irre ich etwa? Und klar, übliche 1/8-liter 2T-Möhren wie Yamaha DT oder solche Husky Fichtenmopeds mit ihren Resotüten drehen deutlich höher schon nur im Stadtverkehr *whämmämäämämmääääääääääääämäääääääääää* :D :wink: Hmmm... gibt es Vespe die so tönen?

@Arco: Wenn du natürlich nur den 20/20er vorhanden hast, bleibe bei dem, ich musste zwecks Fehlerauschliessverfahren (teile wechseln bis was passt) einen neuen Gaser kaufen, und wenn schon dabei , dann gleich den 24/24. Die Löcher im Filterboden über der HD (i.e. 8mm), und über der ND (i.e. 5mm) bewirken einen saubereren Gaswechsel/Lastwechsel, da der Luftstrom für die Versorgung der Düsen weniger/nicht abbricht. Den filter gibts als O-Teil von Piaggio für die Cosa zu kaufen. oder selber bohren. Die Löcher platzierst du in die herzförmige Aussparung im Aluguss des Filterbodens, so dass eben das 8mm über der HD zu liegen kommt bzw. das 5mm über der ND. Eine detailliertere ErFAHRung, wie der Vorher-Nachher-Effekt ist, kann ich dir leider nicht geben, da ich den Filter grad mit Zylinder, Vergaser, Schwungrad, und etwas Später Auspuff gewechselt hatte. BTW, der Versager soll einfacher einzustellen sein mit den Löchern im Boden. Allerdings läuft der Motor auch ohne Filter, was ich aber nicht empfehle.

Mein DR gesteckt, mit Polinikopf dreht schon so um die 7000 touren, werde mal das mit dem DZM anzeigen und mit der Kamera Fötelen um zu beiweisen.. :)

PS ich bin verwirrt: Mein Motor läuft bei Regen besser als bei trockenen Wetter?!! Mag das Sein? Einbildung? Oder hatte meine Vespa mal einen sehr guten Tag? Eher Einbildung....
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

User avatar
foifi
Site Admin
Posts: 772
Joined: 13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein: Vespa Fan Club
Location: Zürich
Contact:

Re: Tuning allgemein

Post by foifi » 08 Aug 2012, 01:20

Nachtrag: bei der Kupplung würde ich, aus Sicherheit, eine Cosa-Kupplung verstärkt (mit Ring) einbauen, bei einem gesteckten D.R.
Dies kann man auch gleich nutzen, um ein klein wenig die Tourenzahl (siehe auch meine Bemerkungen dazu weiter oben) zu ändern. Ein Zahn mehr oder weniger, je nach Bedürfnissen. Eine "normale" Kupplung kann zwar den D.R. ev. aushalten, habe aber auch schon welche gehabt, die aufgegangen sind wie eine Blume.

Eine hohe Drehzahl für eine PX wäre tatsächlich z.b. 9000 oder 9500, was sonst, wie schon bemerkt, eher einen T5-Angelegenheit ist :-)

Bei dem Ding mit den Drehzahlen hab ich halt so die Erfahrung gemacht, dass ganz viele Vespafahrer, auch von nicht getunten Maschinen, das Gefühl haben,
ihre Vespa drehe viel zu hoch. Dies kommt daher, dass diese Leute es nicht gewohnt sind, in der heutigen Zeit, wo sogar ein Porsche eher wie eine Nähmaschine tönt,
dass die Vespa eben "Geräusche" macht und dazu auch noch vibriert und schüttelt und … Das ist ganz normal bei einer Vespa!
Es bringt dann auch nichts, wie ich grad heute wieder jemand beobachten konnte, schon bei 50 km/h in den 4. Gang zu schalten. :-/

Ich selber kann meine Rally 200, mit Malossi 210 (gesteckt!!!!!) im dritten Gang bis ca. 105 km/h voll ausdrehen (Tourenzahl müsste ich mal messen),
das Gas voll am Anschlag, ohne dass irgend etwas Schlimmes passiert. Und erst, wenn ich merke, es kommt kein Leistungszuwachs mehr, schalte ich in den Vierten.
(Achtung: dies braucht eine perfekte und vorher durchgetestete Abstimmung ;-) )

Ein Motor kann durchaus bei verschiedenen Wetterbedingungen verschieden gut laufen.
Vermutlich liegt's aber nicht am Regen direkt, sondern an der Temperatur und ev. der Luftfeuchtigkeit, dem Luftdruck, etc.

User avatar
tbs
leichter Tuner
Posts: 380
Joined: 26 Apr 2010, 10:33
Club / Verein: Vespa Club Luzern
Location: 4665 Oftringen

Re: Tuning allgemein

Post by tbs » 08 Aug 2012, 07:03

Vollgasfestigkeit, ein Zwischenbericht. JA, mein DR177 gesteckt mit Polinikopf und 24/24 Dello mit 22Z ist vollgasfest. Bin heute morgen von Rothrist nach Emmen Süd mit durchschnittlich V~95km/h auf der A2 gefahren habe Laster überholt und war ganz flott unterwegs. :twisted: Vmax war 118 gemäss GPS nach der Knutwiler Höhe, bergab, im Sog eines vor mir fahrenden 3.5-Tönners... Es gibt einen Tunnel (Eich), da darf man mit 100 durch, man hört den eigenen Sound der Maschine umso deutlicher, und das "Geräusch" ist laut, einfach herrlich... :D

Ich überlege mir für den kommenden Monat den Zylinder runter zu nehmen und den Auslass auf 65% Sehnenmass der Bohrung zu erweitern (D*65%=63mm*0.65=40.95mm), idealerweise werde ich einen trapezförmigen Auslass anstreben. Für bessere Steuerzeiten werde ich den Zylinder noch etwas mehr anheben auf 0.8mm bis 1mm, muss aber vorher die DR Steuerzeiten an meiner Möhre messen. Korrekterweise muss ich dann den Auslass auch nach obenhin etwas erweitern ca 2.5mm. Und... sollte mich jemand von dem Vorhaben abhalten, dann soll er das jetzt tun :)
We Ain't Got Nothing To Lose!

"Wo keine Leistung, da auch kein Blowby...""Die Hauptursache des Fehlers sitzt am Ende des Schraubenschlüssels..."
"Ich hab' ein Einzylinder-Boxermotor...""Hubraum kann durch nichts ersetzt werden, ausser durch noch mehr Hubraum; wobei jedoch vereinzelte Vespapiloten fehlenden Hubraum durch Wahnsinn ersetzen können..."

patrickb
Halbgäsler
Posts: 58
Joined: 13 Oct 2011, 13:43
Club / Verein: Vespa-Lambretta Club Vorarlberg

Re: Tuning allgemein

Post by patrickb » 08 Aug 2012, 10:17

ich halte seit ich die cnc körbe für die normalen kupplungen habe absolut nix mehr von den cosas. zumal die qualität mies ist, es sind bei uns 2 körbe auch mit ring aufgegangen auf originalen motoren.

wenn system cosa, dann mmw oder S&S für high tuning anwendungen.

bobo.t
Vollgäsler
Posts: 158
Joined: 30 May 2010, 01:01
Location: Zürich

Re: Tuning allgemein

Post by bobo.t » 28 Aug 2012, 00:59

Bei DR oder polini 177 mit si24 und sip road ist übersetzung mit 22Z. meiner ansicht nach optimal.

- geringerer spritverbrauch
- geringerer motorverschleiss
- höhere endgeschwindigkeit
- Gänge 1-3 werden nicht so schnell ausgedreht
- weniger lärm und vibrationen im 4. gang

patrickb
Halbgäsler
Posts: 58
Joined: 13 Oct 2011, 13:43
Club / Verein: Vespa-Lambretta Club Vorarlberg

Re: Tuning allgemein

Post by patrickb » 28 Aug 2012, 01:07

kommt halt noch stark aufs getriebe an, das dahinter hängt......

px-ler
Standgäsler
Posts: 20
Joined: 02 Jan 2011, 23:29

Re: Tuning allgemein

Post by px-ler » 30 Aug 2012, 11:47

Macht es Sinn, bei einem DR 177 ein leichteres Lüfterrad zu verbauen? Der DR ist ja von Natur aus nicht so drehfreudig. Bringt z.B. ein PK-Lüra in Verbindung mit einer längeren Übersetzung was? Bei dieser Kombo müsste bestimmt auch die Kupplung verstärkt werden?

Post Reply