Erfahrungen mit Steck-Tuning Malossi 166/210

Fragen über italienische-, französische-, spanische-, indische- und russische Vespas können hier gestellt werden.

Moderators:scootman, foifi, schraubär, elRabiato

Post Reply
bobo.t
Vollgäsler
Posts:158
Joined:30 May 2010, 01:01
Location:Zürich
Erfahrungen mit Steck-Tuning Malossi 166/210

Post by bobo.t » 11 Jun 2010, 15:49

Hallo Leute..

Mich würde es vor allem interessieren wie der Ganganschluss ist vom 3.-4., Kerzewärmewert und Bedüsung.. (ohne Reso, Langhub, Einlass usw.)

Im GSF habe ich nicht so viel Informationen gefunden (oder widersprüchliche).

elRabiato
leichter Tuner
Posts:264
Joined:21 Apr 2006, 21:22
Location:8810 Horgen

Post by elRabiato » 11 Jun 2010, 16:09

als Erstes kannst du den 166er und den 210er nicht mit einander vergleichen. Der 166er ist ein Grauguss, der 210er ein Aluzylinder.
Zudem sind die Getriebe der 125er und 200er Vespas auch unterschiedlich abgestuft. Nun wirst du auch hier wahrscheinlich auf gegenteilige Meinungen stossen. Für den 210er gilt: nur Plug an Play ist sicher nicht das gelbe vom Ei. Der Zylinder sollte meiner Meinung nach einfach an den Block angepasst werden. Sonst musst Du den 3. drehen, drehen drehen, dann findet schlussendlich auch der 4. gang etwas Leistung. :lol:
Entspricht nicht meiner Fahrweise. Ich bevorzuge einen Zylinder, welcher mehr auf Drehmoment als Drehzahl ist. Aber jedem das seine :roll:

Zur Bedüsung. probieren, wird bei jedem Motor anders sein.

gruess
elRabiato

edit kräht: ich kenne den 166er nicht

User avatar
foifi
Site Admin
Posts:772
Joined:13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein:Vespa Fan Club
Location:Zürich
Contact:

Post by foifi » 20 Jun 2010, 22:46

elRabiato sagt jetzt sicher "das wusste ich", wenn ich jetzt noch meinen Senf zum 210er Malossi abgebe 8)

Also ich fahr jetzt schon den zweiten Malo auf einer 200er Rally, seit ca. 8 Jahren!

Der Malossi ist einfach nur "gesteckt"!
Hab keine Überströhmer angepasst, den vergaser nicht ovalisiert, den Einlass nicht vergrössert und trotzdem bin ich extrem zufrieden und bin, auf meiner Rally fahrend, auch nicht bekannt dafür, dass ich der langsamste wäre ;-)

Klar, ein unangepasster Motor hat seine Schwächen, aber kommt halt drauf an, was Du erstens erreichen willst mit einem Satz und zweitens, wieviel Aufwand Du bereit bist reinzustecken.

Meine Rally hat als grössten Schwachpunkt, dass sie sich "unten rum" etwas "verschluckt", das heisst wohl ein wenig zu wenig Most bekommt. Dies macht sich dann sogar als eine Art Fehlzündungs-Knall bemerkbar, beim Schalten, vorallem bei warmem Motor... ist aber nicht weiter schlimm, weil wie gesagt, ich fahr jetzt schon 8 Jahre so rum. Macht einfach viel Lärm um wenig.

Dafür kann ich die Gänge voll ausfahren. Das heisst den Dritten jag ich wirklich bis überhaupt gar nichts mehr kommt, also bis mindestens 100 km/h hoch! Und weil ich erst ab dann in den Vierten schalte, macht sich die Schwäche des letzten Ganges nicht ganz so schlimm bemerkbar.
End-Speed liegt so ca. bei 110 - 115 km/h (Tacho-Ungenauigkeit schon einberechnet ;-) )

Zündzeitpunkt hab ich natürlich angepasst. Was bei einer Rally bedeutet, dass man erst die Zündplatte mit Schlitzen versehen muss, damit sie entsprechend gedreht werden kann.
Bedüsung ist angepasst. Hab eine 104er Düse drin. Erstaunt, dass es so eine kleine ist? Naja, sie läuft halt perfekt mit der Grösse. Es beweist nur einmal mehr, dass ein Bedüsungs-Tip nicht auf jede Vespa angewendet werden kann.
Den Luftfilter hab ich ausgetauscht mit einem T5-Luftfilter, dem ich noch den Steg weggefräst habe. Zusätzlich könnte man auch noch das Loch vergrössern, hab ich aber bei meiner Rally nicht gemacht.

In einem muss ich Curdin recht geben, ohne Anpassung der Überströhmer fehlt unten rum ein wenig das Drehmoment. Aber eben, wer von euch hat schon einen Malossi seit Sechs Jahren ununterbrochen und ohne Probleme gefahren? Und ich bin in den Jahren nicht bloss nur um den Block gefahren 8)

PS: Auspuff hab ich Original belassen. Aber mehr wegen der guten Bodenfreiheit. Bei einer PX, welche mehr Bodenfreiheit hat, würde ich aber wohl schon noch einen anderen Topf dran tun :twisted:
Last edited by foifi on 27 Jun 2010, 21:17, edited 1 time in total.

bobo.t
Vollgäsler
Posts:158
Joined:30 May 2010, 01:01
Location:Zürich

Post by bobo.t » 27 Jun 2010, 19:04

Super Bericht! Danke

User avatar
foifi
Site Admin
Posts:772
Joined:13 Nov 2005, 19:44
Club / Verein:Vespa Fan Club
Location:Zürich
Contact:

Post by foifi » 04 Jul 2010, 23:27

Nachtrag: eine verstärkte Cosa Kupplung ist natürlich auch noch montiert. 8)
Dies empehle ich aus zwei Gründen. 1. ist diese Kupplung viel leichter zu schalten und 2. hält sie einfach mehr Power aus.

elRabiato
leichter Tuner
Posts:264
Joined:21 Apr 2006, 21:22
Location:8810 Horgen

Post by elRabiato » 06 Jul 2010, 16:31

foifi wrote: 1. ist diese Kupplung viel leichter zu schalten und 2. hält sie einfach mehr Power aus.
zu 1. stimmt.
zu 2. bei "nur Stecktuning" reicht die originale locker

elRabiato

User avatar
scootman
Moderator
Posts:894
Joined:05 Nov 2005, 09:25
Club / Verein:Vespa Fan Club & Rollermobilclub
Location:Down Town Zürich
Contact:

Post by scootman » 09 Jul 2010, 15:34

Sali bobo.t,

kennst Du die Page http://www.setup-largeframe.de.vu/ schon?

Dort kannst Du diverse Motoren-kombos mit Bedüsung etc. anschauen und vergleichen.
Aber nicht vergessen, jeder Motor ist wieder anders!

Cheers
scootman

bobo.t
Vollgäsler
Posts:158
Joined:30 May 2010, 01:01
Location:Zürich

Post by bobo.t » 12 Jul 2010, 21:45

Super Page, viele interessante Infos! Danke!

User avatar
scootman
Moderator
Posts:894
Joined:05 Nov 2005, 09:25
Club / Verein:Vespa Fan Club & Rollermobilclub
Location:Down Town Zürich
Contact:

Re: Erfahrungen mit Steck-Tuning Malossi 166/210

Post by scootman » 10 Apr 2011, 21:30

Und schon etwas Erfahrung mit Malossi Steck-Tuning gemacht?

Was hast Du jetzt an Deiner Vespa drauf? 166/210/LHW/...

Cheers
scootman

bobo.t
Vollgäsler
Posts:158
Joined:30 May 2010, 01:01
Location:Zürich

Re: Erfahrungen mit Steck-Tuning Malossi 166/210

Post by bobo.t » 11 Apr 2011, 23:38

scootman wrote:Und schon etwas Erfahrung mit Malossi Steck-Tuning gemacht?

Was hast Du jetzt an Deiner Vespa drauf? 166/210/LHW/...

Cheers
scootman
Malossi 210 habe ich ausprobiert und ich muss sagen, ich bin etwas enttäuscht :cry: . Ohne RAP geht da nicht so viel, im vergleich zum Polini. Deswegen finde ich Malossi ist etwas für die Rennstrecke und Polini für CH-Strassen (mit O-Puff, PEP oder Sip Road). Sogar auf Membrane ist Polini besser gelaufen. Malossi war extrem Drehzahllastig.
Aufgrund der Zylindersteuerzeiten kann ich Polini mit kleinem Aufwand so einstellen wie ich es möchte (Drehmoment, Drehzahlen, oder etwas dazwischen) dass finde ich cool.

User avatar
scootman
Moderator
Posts:894
Joined:05 Nov 2005, 09:25
Club / Verein:Vespa Fan Club & Rollermobilclub
Location:Down Town Zürich
Contact:

Re: Erfahrungen mit Steck-Tuning Malossi 166/210

Post by scootman » 12 Apr 2011, 05:15

Cool, danke für diesen Vergleich.

Post Reply